sleeping-cat
Gratis bloggen bei
myblog.de

Captain Benjamin Franklin Pierce

  • Dienstgrad: Captain
  • Dienstnummer: US128336413
  • Dienstbereich: Chefchirurg, MASH 4077th
  • Heimatstadt: Crabapple Cove, Main
  • Eltern: Vater: Daniel Pierce
  • Familienstand: ledig
  • Kinder: keine
  • Zivielberuf: Assistensarzt
  • Spitzname: Hawkeye
  • Alan Alda

     

  • Geboren am: 28 Januar 1936
  • Geboren in: New York City
  • bürgerlicher Name: Alphonso Joseph DÁbruzzo,
  • Vater: Robert Alda, Mutter: Joan  geb. Brown
  • Geschwister: Antony Alda, geb. 09.12.1956
  • Kinder: Eve geb. 18.12.1958, Elizabeth geb. 20.08.1960, Beatrice geb. 10.08.1961
  • Alan ist der Sohn von Robert Alda (Rhapsody In Blue) und dessen Frau Joan. Sein Bühnendebüt gab er beim Sommertheater in Barnesville, Pennsylvania, im Alter von sechzehn Jahren. Anschließend studierte er Englisch an der Fordham University in New York. Während dieser Zeit verbrachte er nicht nur ein Studienjahr in Europa, sondern war auch kurze Zeit Mitglied im ROTC. Während der Ausbildung zum Reserveoffizier erstarkte Aldas pazifistische Grundeinstellung; schließlich nutzte er seinen schlechten Gesundheitszustand, um das Training abzubrechen. In seinem letzten Jahr in Fordham lernte er seine spätere Frau Arlene Weiss kennen. Sie ist eine begabte Musikerin mit einem Fulbright-Stipendium. Sie heirateten 1957. Sie haben zusammen drei Töchter: Eve (* 1958), Elizabeth (* 1960) und Beatrice (* 1961). Nach dem College bekam er ein Engagement am Playhouse in Cleveland, Ohio und ein Fordham-Stipendium. The Glass House (1972) drehte, bekam er das Drehbuch für eine neue auf dem Robert Altman-Film M*A*S*H basierende Serie. Obwohl ihm das Buch gefiel, unterschrieb er den Vertrag erst nach einem Gespräch mit Gene Reynolds und Larry Gelbart nur wenige Stunden vor Drehbeginn. Er wollte sicherstellen, dass die Fernsehserie M*A*S*H nicht nur eine weitere Militärklamotte sein würde. Er spielte den Arzt Benjamin Franklin „Hawkeye“ Pierce elf Jahre von 1972 bis 1983. In dieser Zeit schrieb er einige Drehbücher und führte auch Regie. Als Pazifist ist die Rolle des Hawkeye Pierce wie geschaffen für ihn, schon vor seiner Universitätszeit machte er daraus kein Hehl. Trotz der Arbeit in der Serie schrieb er Drehbücher für Filme, schrieb für seinen ersten eigenen Film das Drehbuch, führte Regie und spielte die Hauptrollen. Im Jahr 1977 übernahm Alda die Hauptrolle in dem Film „Der Mann in der Todeszelle“ über den Fall des Caryl Chessman, der 12 Jahre in der Todeszelle auf seine Hinrichtung warten musste. Außerdem entwickelte er eine recht kurzlebige Fernsehserie, We’ll get by, die sich um eine Familie drehte. Anleihen dafür holte er sich aus seinem eigenem Familienleben. Auch nach Four Seasons wurde eine Serie entwickelt, die auch nicht erfolgreich war. Ebenso wirkte er an zahlreichen anderen Projekten mit. Für MASH heimste er etliche Auszeichnungen ein. Er erhielt Emmys in den Sparten Drehbuch, Regie und Schauspieler. Bisher ist er der Einzige, der dies schaffte. Auch nach dem Ende von MASH spielte er in weiteren Filmen mit, verfasste Drehbücher und führte Regie. Mit Woody Allen arbeitete er dreimal vor der Kamera zusammen, und für seine Rolle in Verbrechen und andere Kleinigkeiten wurde er mit dem New York Film Critics Award und dem D.W. Griffith Award ausgezeichnet.

         

         

Über mich

Startseite
Ich selba
Mein Schatz
Animals and Friends
Gästebuch

M*A*S*H

Über M*A*S*H
Alan Alda
Wayne Rogers
Mike Farrell.
McLean Stevenson
Harry Morgan
Larry Linville
David Ogden Stiers
Gary Burghoff
Jamie Farr.
William Christopher
Loretta Swit
Fan Artikel